Datenschutz

Datenschutzerklärung

Verantwortlicher im Sinne der DSGVO ist:

Felix Wegener
Mauritiusstr. 11
44789 Bochum

Erreichbar unter
kontakt@felixwegener.com

Sicherheit

Wir sichern unsere Website und E-Mail Systeme durch technische und organisatorische Maßnahmen gegen Verlust und Zerstörung. Ferner verhindern wir Zugriff, Veränderung oder Verbreitung Ihrer Daten durch Unbefugte. Wir verwenden TLS zur Transportverschlüsselung der Website und des E-Mailabrufs. Trotz aller Maßnahmen ist ein vollständiger Schutz gegen alle Gefahren nicht möglich.

Nutzung der Internetseite

Im Rahmen der Nutzung der Internetseite werden personenbezogene Daten, d.h. Daten identifizierter oder identifizierbarer natürlicher Personen, von uns erhoben und für die Dauer der Nutzung, d.h. des Aufenthalts auf der Internetseite, gespeichert, dazu zählen:

  • IP-Adresse
  • Zeit und Datum des Zugriffs
  • Angefragte URL inkl. Parameter
  • HTTP-Statuscode
  • Betriebssystem des Nutzers
  • Browserversion und -sprache

Wir verarbeiten diese Daten auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, da diese für die gängige technische Methode eine Website über das Internet auszuliefern und korrekt anzuzeigen, notwendig sind. Nach dieser Zweckerfüllung werden diese Daten gelöscht. Über die Nutzung der Internetseite hinaus protokollieren wir die Anzahl der Zugriffe in pseudonymisierter Form in einem Logfile, die keinen Personenbezug zulässt. Dieses Logfile wird nach 2 Monaten gelöscht.

Cookies

Es werden keine Cookies verwendet.

Illegitime Nutzung

Im Falle wiederholter illegitimer Login-Versuche werden oben genannte Daten auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO dauerhaft von uns gespeichert. Dies dient der Abwehr weiterer illegitimer Login-Versuche, sowie der Strafverfolgung. Eine Löschung erfolgt spätestens nach strafrechtlicher Verjährung.

E-Mail Kontakt

Die Möglichkeit der E-Mail Kommunikation dient dem Zweck der Vertragsanbahnung und Vertragserfüllung. Sollten Sie mit uns per E-Mail in Kontakt treten, so könnten

  •  ihre E-Mail Adresse
  • der Betreff Ihrer E-Mails
  • der Inhalt Ihrer E-Mails

personenbezogene Daten beinhalten, die wir auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO verarbeiten. Die von Ihnen übermittelten Daten nutzen wir ausschließlich zur Vertragsanbahnung und Erfüllung und löschen diese wenn endgültig kein Vertrag zu Stand gekommen ist oder wenn das Vertragsverhältnis endet. Sollte ein Vertrag zu Stande kommen, ergeben sich gesetzliche Aufbewahrungsfristen, z.b. aus steuer- und handelsrechtlichen Gründen für einige der erhobenen Daten. Auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. c verarbeiten wir diese über das Vertragsverhältnis hinaus bis zum Verstreichen der gesetzlichen Aufbewahrungsfrist und löschen sie nach Ablauf unverzüglich.

Ein E-Mail Kontakt der nicht Vertragsanbahnung oder Erfüllung dient, ist nur zur Wahrnehmung unten genannter Betroffenenrechte erwünscht. Sollten Sie uns aus anderem Grund unaufgefordert personenbezogene Daten per E-Mail zukommen lassen, so verarbeiten wir diese gemäß Art 6. lit. f DSGVO, da eine automatische Speicherung einer E-Mail auf unseren Servern technisch bedingt ist. Nachdem ermittelt wurde, dass eine solche E-Mail weder Vertragsanbahnung, Vertragserfüllung noch Ausübung der Betroffenenrechten gilt, wird diese gelöscht.

Verschlüsselung

Wir weisen darauf hin, dass E-Mail Kommunikation unverschlüsselt erfolgt und von einem Mittelsmann mitgelesen werden könnte. Möchten Sie Ihre Kommunikation mit uns verschlüsseln, so stellen wir zu diesem Zweck unseren öffentlichen PGP Schlüssel zur Verfügung, bieten jedoch keinen Support zur technischen Umsetzung. Wir weisen Sie ferner darauf hin, dass ihre E-Mail Adresse und der der Betreff ihrer E-Mail auch bei Nutzung von PGP unverschlüsselt übertragen wird.

Dritte

Diese Internetpräsenz und die hier angegeben E-Mailkonten werden von der

Host Europe GmbH
Hansestr. 111
51149 Köln

gehostet, mit welcher ein Vertrag über Auftragsverarbeitung geschlossen wurde. Zur Erfüllung einiger Teildienstleistungen darf die Host Europe GmbH Subunternehmen beauftragen, die über ausreichende technische und organisatorische Maßnahmen verfügen, um Datenschutz gewährleisten zu können.
Ihre personenbezogenen Daten werden nicht an weitere Dritte übermittelt. Insbesondere erfolgt keine Übermittlung ins EU-Ausland und keine Verwendung zu Werbezwecken.

Datenschutzbeauftrager

Gemäß Art. 37 DSGVO  fallen wir nicht unter die Benennungspflicht. Wir haben von unserem freiwilligen Recht zur Benennung keinen Gebrauch gemacht.

Betroffenenrechte

Als von der Verarbeitung personenbezogener Daten Betroffener stehen Ihnen Rechte gemäß Art. 12 – 23 DSGVO zu.

Auskunftsrecht

Sie haben ein Recht auf Auskunft über die von uns erhobenen Daten zu Ihrer Person. Dazu können Sie, neben einer Kopie der erhobenen personenbezogenen Daten, Auskunft über die folgenden und alle in Art. 15 DSGVO genannten Aspekte der Datenverarbeitung verlangen: Die Zwecke der Verarbeitung; die von uns verarbeiteten Kategorien personenbezogener Daten; die Empfänger oder Kategorien von Empfängern gegenüber denen personenbezogene Daten offengelegt wurden oder werden; die Speicherdauer personenbezogener Daten; das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung oder auf Einschränkung der Verarbeitung oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung; das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde; das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung.

Wir stellen Ihnen binnen eines Monats eine Kopie aller personenbezogenen Daten zur Verfügung. Dabei weisen wir auf die Kostenfreiheit der Erstkopie, sowie die Kostenpflichtigkeit jeder weiteren erstellten Kopie hin.

Automatisierte Entscheidungen einschließlich Profiling

Die DSGVO sieht Betroffenenrechte vor, wenn Sie einer automatisierten Entscheidung, einschließlich Profiling, unterworfen werden. Bei der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns findet keine automatisierte Etnscheidung, einschließlich Profiling, statt.

Recht auf Berichtigung

Sie haben das Recht, von uns unverzüglich die Berichtigung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, wenn diese unrichtig sind. Dazu zählt auch die Vervollständigung.

Recht auf Löschung

Sie haben das Recht zu verlangen, dass die sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden, und wir sind verpflichtet dem nachzukommen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

  • Die personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig
  • Sie legen Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor.
  • Die personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
  • Die Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem wir unterliegen.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Sie haben das Recht von uns eine Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der folgenden Voraussetzungen gegeben ist:

  • Sie bestreiten die Richtigkeit ihrer personenbezogenen Daten und zwar für eine Dauer, die es uns ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen,
  • Die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangen;
  • Wir die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigen, Sie sie jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen
  • Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben, solange noch nicht feststeht, ob unsere berechtigten Gründe gegenüber ihren überwiegen.

Wurde die Verarbeitung eingeschränkt, so werden die betroffenen personenbezogenen Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden. Vor Aufhebung der Einschränkung werden Sie von uns unterrichtet.

Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, die sie betreffenden personenbezogenen Daten, die sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten, und das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch uns zu übermitteln.

Bei der Ausübung ihres Rechts auf Datenübertragbarkeit haben Sie das Recht zu erwirken, dass die personenbezogenen Daten direkt uns an einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist.

Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde

Sollten Sie der Meinung sein, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt, steht Ihnen ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu.

Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder lit. f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen. Wir verarbeiten die personenbezogenen Daten dann nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihren Interessen, Rechten und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Änderungen

Stetige Veränderungen des Stands der Technik, sowie regulatorische Veränderungen bedingen zukünftige Anpassungen dieser Datenschutzerklärung.

Stand: 25.05.2018